Versteigerung zur Unterstützung Ukraine

Unser Segelkamerad Bernhard Kölbl unterstützt die Initiative "Lechbruck hilft Ukraine"

Versteigerung beendet.
Erlös für Ukraine-Hilfe: 1.600,- €


Als international anerkannter Kunstmaler, 
spendet er eines seiner Bilder zur Versteigerung an den Meistbietenden.

Der Erlös wird zu 100% an an die Flüchtlingshilfe in Lechbruck gehen.
Danke Bernhard!

Das Bild
“Im hinteren Lechtal” 
mit einer Größe von 100 cm x 80 cm
in Acryl auf Leinwand,
könnte derzeit auf dem Kunstmarkt einen Wert von
über 1.000,- € erzielen.

Das Original wird im Rathaus der Gemeinde Lechbruck ausgestellt.
Hier können auch direkte Gebote abgegeben werden.
Diese werden anonymisiert an uns übermittelt.

Wer Kontakt zum Künstler sucht, kann dies über
Tel.: 08860 8089994 , 0172 7514 905
oder per Mail: 28bernhard@gmail.com tun.
Als Alternative kann man sich auch unter: 
http://elisabethkaiser.de/videos/bernhard_small.mp4
einen Eindruck vom Künstler verschaffen.

Wie kann geboten werden?

Im Rathaus direkt oder Online über die Kommentarfunktion unten.
Online-Gebote, sind öffentlich sichtbar und sind somit live nachvollziehbar.
Wir werden versuchen, die Gebote aus dem Rathaus tagesaktuell und anonymisiert
in diesem Beitrag mit “Höchstgebot Rathaus” einpflegen.

Als Mindestgebot werden 500,- € angesetzt.
Angebotssteigerung sollten mindestens 50.- € sein.
Angebotsschluss ist der 15.4.2022 / 18:00 Uhr

Bitte die Kommentarfunktion nur für seriöse Gebote verwenden!
Danke!

“Kommentar” bedeutet hier ausnahmsweise “Gebot”
Auf die Schnelle und der Einmaligkeit dieser Aktion,
kurzfristig leider nicht anders umsetzbar.
Sorry!

Bezahlung und Abholung?
Nach Zuschlag und Bezahlung auf das Spenden-Konto der Gemeinde,
kann das Gemälde im Rathaus abgeholt werden.
Für den überwiesenen Betrag kann von der Gemeinde
ein Spendenbeleg ausgestellt werden.
Die offizielle Übergabe des Bildes durch den Bürgermeister,
wird, falls erwünscht, durch die Presse veröffentlicht.  

9 Gedanken zu „Versteigerung zur Unterstützung Ukraine“

  1. Danke Oli, für das starke 1. Gebot!

    Da ich den Bernhard und seine Bilder kenne,
    glaub ich nicht, dass das Bild zum Mindestwert ersteigert werden sollte.

    Wir sollten hier schon zukünftiger Wert + Spende berücksichtigen.
    Deshalb möchte ich etwas Bewegung in die Versteigerung bringen
    und biete deshalb 1.050,- €

    Sorry Oli,
    Gruß Piotr!

    Antworten
  2. Bewegung in die Versteigerung zu bringen, ist eine gute Idee. Ich nehme die Herausforderung an und biete 1.250 EUR. LG Oli

    Antworten
    • Guten Morgen,
      Ich bewege mich mit und biete 1350 Euro.
      Lieben Gruß Michael Anders
      Lieber Piotr, denke an Deine vielen leeren Wände

      Antworten
  3. Hallo zusammen,
    welch netter Bieterkreis 🙂
    Nachdem ich das Bild in der Zeitung gesehen habe und der gute Zweck den Betrag in jedem Fall rechtfertigt, biete ich 1500 Euro.
    Ich hoffe, ein Schwangauer Gebot wird nicht als feindlicher Akt missverstanden 😉
    Beste Grüße und ein schönes Rest-Wochenende wünscht
    Eckhard Wälzholz

    Antworten
  4. Hallo Eckhard,
    bei dieser Aktion gibt es keine Feinde, nur Freunde.

    Wir freuen uns, dass die Aktion auch vereinsübergreifend Anerkennung für den Künstler und die Aktion erhält.

    Danke für dein starkes 1. Gebot.

    Johann-Peter Petz
    1. Vorstand Segelclub Lechbruck

    Antworten
  5. Gratulation Oli!
    Zuschlag erteilt. 👍🔨
    Danke für dein Durchhalte-Vermögen! 😉

    Sorry Schwangau! 😢
    Nicht traurig sein, da kommt noch was! 😉

    Der 86 jährige Künstler ist durch den Erfolg der Versteigerung tief berührt, da er selber Kriegsleiden erfahren musste und es ihm deshalb ein dringliches Anliegen ist, hier zu helfen.
    Bernhard überlegt gerade, weitere Bilder zu veräußern und auch hier einen Teil des Erlöses der Ukrainehilfe zukommen zu lassen.

    Weitere Infos folgen!

    Vielen Dank an alle Bieter.
    Johann-Peter Petz
    1. Vorstand Segelclub Lechbruck e.V.

    Antworten
  6. Liebe Grüße aus Burggen,

    eine tolle Aktion von Euch.
    Ich war ein persönlicher Freund von Alfons Ettenhuber aus Schongau, später dann Burggen.

    Von ihm habe ich auch ein paar Bilder, die mich immer wieder tief berühren, wenn ich sie betrachte.

    Euch allen eine schöne Segelsaison und DANKE für die gezeigte Solidarität

    Ferdinand

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

eins × drei =

Wenn hier irgend was nicht klappt, bitte E-Mail an: 1.vorstand@scl-segeln.de

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner